Quelques réactions face à "Communio et Progressio"

L'agence de presse Kipa a interviewé des gens - en lien direct ou indirect avec la communication de l'Eglise en Suisse - sur ce que signifiait actuellement pour eux "Communio et Progressio". (Textes en allemand uniquement) 

Walter Ludin : Wie eine frische Brise aus dem Vatikan

Blanca Steinmann : Heute keine grosse Rolle

Paul Zulehner : Isolierte Einzelne sind nicht kirchenbildend

Rolf Weibel : Der Kirche geschuldeter Gehorsam

Mario Galgano : Kommunion, Kommunikation und Konfrontation

Erwin Koller : Weder idealisiert, noch Gräben unterschätzt    

Susann Bosshard-Kälin : Wirkung schwach – wo steht die Kirche Schweiz?  

Willi Anderau : Einige Forderungen müssen noch verwirklicht werden   

Laure-Christine Grandjean : Das Dokument ist uns eine Ermahnung    

Peter Henrici : Unentbehrlich als Ergänzung

Benno Schnüriger : Aufmunterung zur "Einvernehmlichkeit"

Christoph Fink : Überprüfung der kirchlichen Medienarbeit sinnvoll

Rut-Maria Buschor : Aufholbedarf auf Seiten der Kirche

Gudrun Sailer : Noch nicht voll ausgeschöpft

André Kolly : Die Kirche muss zugänglicher werden

Martin Werlen : Mit den Mitteln der Kommunikation Zeugnis geben