Liste des lauréats

Tous les lauréats depuis 1994, première année du Prix catholique des médias

2011 Michael Hegglin, Film "Wollust unter der Soutane"; Jean-Marc Richard und Joël Cruchaud, "Les Zèbres" (RTS)

2009 André Marty, Jerusalem

2007 Redaktion der Zeitschrift "Ferment", Ebikon (LU)

2006 Don Valerio Crivelli, Lugano, und Abbé Michel Demierre, Genève

2005 Jean-Luc Ballestraz, Martigny

2003 Marianne Pletscher, Fernsehschaffende; José Ribeaud, Journalist

2002 Josef Osterwalder, Theologe und Redaktor "St. Galler Tagblatt".

2001 Schwester Ingrid Grave OP, Sprecherin Schweizer Fernsehen DRS.

2000 Michel Bavarel, Journalist.

1999 Sonderseiten "Religion & Gesellschaft" bzw. "Christ und Welt", Luzern/Freiburg.

1998 Schweizer Radio DRS, Redaktion Religion, Studio Basel, Bern und Zürich.

1997 Yvan Stern, Direktor Cinédia in Freiburg, Philippe Dahinden, Journalist (Ökumenischer Medienpreis mit Beteiligung des evangelisch-reformierten Radiodienstes der Westschweiz).

1996 Dr. Hanno Helbling, Journalist, Korrespondent NZZ.

1995 Reni Mertens und Walter Marti, unabhängige Filmautoren, Autoren von "Requiem".

1994 "Pâques à Jerusalem", Serie der Télévison Suisse Romande, Jean-Philippe Rapp,Georges Haldas und Jacob Berger.